Hauptbereiche


Inhalt

Klassische Werbung – Klassisch gut:

Schwulesbische Motive stellen eine explizite Ansprache dar z. B. TZH

Neutrale Motive wirken auf Homosexuelle in Gay-Medien spezifischer als im Mainstream z. B. Binding Lager

Codierte Motive erreichen Schwule und Lesben auch im Mainstream (ohne Spillover) z. B. My BASIC chatroom

Sponsoring – Flagge zeigen:

Das Engagement für Projekte der Community stellt die Basis für Glaubwürdigkeit und Vertrauen dar. Durch Sponsoring werden Werte und Inhalte vermittelt.

In der Öffentlichkeit zeigt sich die Loyalität des Sponsors z. B. KLM

Internet – Das Segment im Segment:

Vieles spricht dafür, dass Schwule und Lesben eine hohe Affinität zum Internet haben.

Dort können auch andere Teil-Segmente als die Szenen der Metropolen erreicht werden. Neben Bannerwerbung bietet sich Content als Instrument an. Z. B. West

Öffentlichkeitsarbeit – Eine Frage der Substanz:

Inhaltliche Pressearbeit verdeutlicht die Ernsthaftigkeit von Gay-Aktivitäten. Breitere Öffentlichkeitsarbeit stellt den ganzheitlichen Zusammenhang der Maßnahmen mit der Unternehmenspolitik her.

Insgesamt wird durch PR die Einordnung des Gay-Engagements klargestellt. z.B. TZH

Verkaufsförderung – Bodenständig:

Der direkte Kontakt mit der Zielgruppe macht deutlich, dass keine Berührungsängste vorhanden sind. Die Mechanismen von Event- und Szene-Promotion müssen gut auf schwulesbische Lebenswelten abgestimmt sein.

Die Streuverluste sind äußerst gering, da das Klientel sich durch seine Anwesenheit selbst selektiert. z. B. Winfield



Schnellzugriff